Skip to main content

„Geh‘ mit“-Tour: Haase wandert durch den Kreis Höxter

Auch in diesem Jahr geht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase wieder auf Sommertour. Doch diesmal wird alles etwas anders ablaufen, als gewohnt. „Es wird gewandert – und ich lade alle ein, mich ein Stück auf dem Weg zu begleiten“, so Haase. Die Wanderung findet wie immer in der parlamentarischen Sommerpause, vom 22.-25. Juli, statt.

Haase, der selbst passionierter Wanderer ist und privat bereits zu Fuß die Alpen überquert hat, möchte seine Sommertour in diesem Jahr naturnäher gestalten:

„Ich bin stolz auf meine Heimat. Meinen Wahlkreis kenne ich natürlich gut, aber es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Und es geht mir bei der „Geh‘ mit“-Tour bewusst um einen Perspektivwechsel. Sonst war die Sommertour vollgepackt mit Besuchen und Gesprächen, ich bin im Auto von einem Termin zum nächsten gefahren. Jetzt geht es um Entschleunigung. Den Blick in unsere Kulturlandschaft gerichtet – und das Ohr am Bürger. Die Tour wird körperlich bestimmt herausfordernd – wir planen ungefähr 20 km pro Tag zu wandern – aber ich freue mich darauf in der Natur zu sein – in unserer wunderschönen Hügellandschaft. Ich lade alle Interessierten herzlich ein, mich einen Stück des Weges zu begleiten“, sagt Christian Haase MdB. 

In diesem Jahr wandert Christian Haase durch die westliche Hälfte des Kreises Höxter. Im nächsten Jahr ist die östliche Hälfte dran. Dann folgt der Lippische Teil des Wahlkreises. Ziel ist es in der Legislaturperiode den ganzen Wahlkreis einmal durchwandert zu haben.

Die diesjährige „Geh‘ mit“ Tour wird in der Hansestadt Warburg starten und dann durch Borlinghausen, Neuenheerse und Nieheim zum Zielort Steinheim führen.

Interessierte, auch Gruppen oder Vereine, können sich unter christian.haase.ma01@bundestag.de oder 030/ 227 73841 bis Ende Juni zum Mitwandern anmelden.

 

Details:

1. Etappe: Warburg - Borlinghausen; 25,5 km; 532 hm Gestartet wird nicht mit einem lockeren Auftakt, sondern mit der Königsetappe. Start in der historischen Altstadt von Warburg entlang der Diemel zum Heinturm im Naturschutzgebiet Kalkmagerrasen bei Ossendorf. Nach einer Diemelquerung geht es über den Gaulskopf durch den Rimbecker Wald zum Waldinformationszentrum Hammerhof. In Hardehausen wäre noch ein Abstecher zum Kloster Hardehausen möglich, bevor es zum Zielort Borlinghausen geht.

 

2. Etappe: Borlinghausen - Neuenheerse; 15,4 km; 219 hm Die Etappe führt zu großen Teilen über den Eggeweg, dem ersten deutschen Qualitätsweg Wanderbares Deutschland. Ebenso ist er ein Teilstück des Europäischen Fernwanderwegs E1.

 

3. Etappe: Neuenheerse - Nieheim; 23,8 km; 552 hm Von Neuenheerse geht es über den Annette-von-Droste-Hülshof-Weg durch Siebenstern nach Bad Driburg. Dort geht es auf dem Kaleidoskopweg, ebenfalls Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, über den Steinberg, durchs Arboretum und über den Rosenberg in Richtung Alhausen. Entlang des Peter-Hille-Wegs und des Friedrich-Wilhelm-Weber-Wegs geht es zum historischen Rathaus in Nieheim.

 

4. Etappe: Radtour von Nieheim nach Steinheim (über die Ortschaften).